Onleihe. DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Island

Seitenbereiche:

Languages:


Contents:

Mit den DuMont Reisehandbuch E-Books Gewicht im Reisegepäck sparen und viele praktische Zusatzfunktionen nutzen! - Einfaches Navigieren im Text durch Links - Offline-Karten (ohne Roaming) nutzen - Karten und Grafiken mit einem Klick downloaden, ausdrucken, mitnehmen oder für später speichern - Weblinks zu den Websites der wertvollen Tipps Tipp: Erstellen Sie Ihren persönlichen Reiseplan durch Lesezeichen und Notizen... und durchsuchen Sie das E-Book mit der praktischen Volltextsuche! Das E-Book basiert auf: 5. Auflage 2019, Dumont Reiseverlag Für die 5. Auflage des DuMont Reise-Handbuches war Autorin Sabine Barth wieder intensiv vor Ort unterwegs. Feuer speiende Vulkane und wandernde Gletscherzungen, dampfend heiße Quellen und eruptierende Geysire. Es ist diese atemberaubende und vielgestaltige Landschaft Islands, die den Besucher fasziniert. Von Reykjavík, Reykjanes und dem Goldenen Kreis bis ins Hochland werden alle sehenswerten Regionen und Städte beschrieben. Zu jedem Kapitel präsentiert eine Doppelseite "Auf einen Blick" die Highlights, die schönsten Routen, aktive Naturerlebnisse und besondere Tipps der Autorin. Ort für Ort hat Sabine Barth ausgesuchte Unterkünfte, Restaurants oder Einkaufsadressen zusammengestellt, die in den Cityplänen eingezeichnet sind. Wanderungen führen zu den schönsten Aussichtspunkten, etwa zum meerumtosten Leuchtturm Fontur am östlichsten Ende der Halbinsel Langanes. Neben Outdoor-Aktivitäten wird in Island  Relaxen groß geschrieben, darum hat die Autorin die vielen Bäder mit warmen Hot Pots besucht und die schönsten in den Reisekapiteln aufgenommen. Viel Wissenswertes über Island, über die Geschichte und Gegenwart oder den Alltag der Menschen, lässt sich in der einführenden Landeskunde wie in den eingestreuten Themenseiten nachlesen.

Author text:

Sabine Barth arbeitet als freie Journalistin. Seit 1981 bereist sie Island regelmäßig und publiziert über die Kultur des Landes. Von 2001 bis 2003 leitete sie das Goethe-Zentrum in Reykjavík.