Onleihe. Zusammenarbeit in der Jugendhilfe-Infrastruktur

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Im Fokus dieser quantitativen Studie stehen die Wohlfahrtsarrangements in der Kinder- und Jugendhilfe mit den Formen und Mechanismen partnerschaftlicher und interinstitutioneller Zusammenarbeit. Die sich daraus ergebenden Möglichkeiten und Begrenzungen der freien Jugendhilfe an der Infrastrukturgestaltung von kommunalen Jugendhilfelandschaften bilden den Forschungsgegenstand. Dies geschieht vor dem Hintergrund einer Governance-Perspektive, die einen analytischen Blick auf verpflichtende Beteiligungsorte und nicht einfach aufzulösende Abhängigkeitsverhältnisse ermöglicht.

Autor(en) Information:

Florian Hinken ist Geschäftsführer der Elisabethstift - Jugendhilfe der Diakonie - gGmbH. Mit der vorliegenden Studie promovierte er am Fachbereich 1 - Erziehungs- und Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim.