Onleihe. Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Schrittweise durch die Phasen der Psychotherapie - das A und O für den Behandlungserfolg. Der "Wöller/Kruse", das praxisorientierte Standardwerk der Psychotherapie, vereint in idealer Weise die Grundlagen und Entwicklungen der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie mit expliziten Vorschlägen für das Vorgehen in der psychotherapeutischen Praxis - nicht zuletzt in kritischen Situationen. Sowohl Berufseinsteiger als auch erfahrene Therapeuten finden hier das notwendige Know-how für den klinischen Alltag. Die 5., aktualisierte Auflage orientiert sich am neuesten Stand der Forschung und berücksichtigt aktuelle Änderungen im Bereich der Psychotherapie-Richtlinien. - Spürbar: Empathische Didaktik durch langjährige Praxiserfahrung der Autoren - Konkret: Wortgetreue Interventionssequenzen zu verschiedenen Therapiesituationen - Integrativ: Ergänzung nützlicher verhaltens-, systemisch- und nonverbaltherapeutischer Ansätze zum psychodynamischen Vorgehen - Speziell: Störungsspezifische Interventionen z. B. bei Borderline- und traumatisierten Patienten - Fundiert: Entwicklungspsychologische, neurobiologische und psychotraumatologische Grundlagen Die Autoren vermitteln leicht verständlich die ressourcenorientierte Grundhaltung des psychodynamischen Ansatzes und zeigen anhand beispielhafter Gesprächssequenzen konkrete Interventionsstrategien auf. Weiteres Augenmerk gilt besonderen Patientengruppen, störungsspezifischen Aspekten sowie speziellen Therapieformen. Für dieses Werk erhielten die Herausgeber den Heigl-Preis. Dieses Buch richtet sich an: - Ärztliche und Psychologische Psychotherapeuten - Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie - Ärzte in der Weiterbildung zum Facharzt Psychotherapeutische Medizin Aus dem Inhalt Einleitung | Bevor die Therapie beginnt | Die Anfangsphase: Beziehungsaufbau und Problemexposition | Die mittlere Phase: Einsicht und Beziehung, Widerstand und Übertragung | Spezielle psychotherapeutische Techniken bei Patienten mit Strukturpathologien | Besondere Patientengruppen | Besondere Therapieformen | Die Endphase

Autor(en) Information:

Wolfgang Wöller, Priv.-Doz. Dr. med., Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychoanalytiker (DGPT, DPG). Lehranalytiker und Dozent am Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie Düsseldorf (IPD). Bis Ende 2017 Dozent an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und Ärztlicher Direktor der Rhein-Klinik in Bad Honnef. Seitdem überwiegend im Bereich von Forschung und Weiterbildung tätig. Johannes Kruse, Prof. Dr. med., Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalytiker (DGPT), Lehranalytiker; Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie, Justus-Liebig-Universität Gießen; Ärztlicher Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Philipps-Universität Marburg; Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM).