Onleihe. Bernhard Schütz liest Julius und die Raufritter von Schroffenstein

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Der radioBERLIN-OHRENBÄR präsentiert: Julius und die Raufritter von Schroffenstein, gelesen von Bernhard Schütz. Kaum zu glauben: Julius' Mutter Gesine erbt eine Ritterburg! Julius freut sich. Auf Burg Schroffenstein, hofft er, wird ihn niemand mehr hänseln wie an seiner Schule, nur weil er mit Nachnamen "Schreck" heißt, Julius Schreck. Doch auf Burg Schroffenstein leben auch die Schroffensteins. Sie sind ehemalige Raufritter mit zotteligen Haaren und zahnlosen Mündern. Gero, Rumms, Rüpel und die anderen essen mit den Füßen, werfen mit Gurken um sich und grölen Raufritterlieder. Aber bald stellt sich heraus, dass die Raufritter gar nicht so wild sind, sondern ausgesprochen hilfsbereit. Und das ist gut, denn Gesine hat so ihre Pläne ...