Onleihe. UML 2.5

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Das Standardwerk zur UML in 6. Auflage! UML lernen und effektiv in Projekten einsetzen Alle Diagramme, Konzepte und Elemente im Überblick Vom Entwurf zum Code - mit Beispielen in Java und C# Von den Grundlagen der Modellierung bis zu den Details der Notationselemente erfahren Sie alles, was Sie für eine erfolgreiche Softwaremodellierung mit UML wissen müssen. Alle Diagrammtypen, Konzepte und Elemente werden ausführlich vorgestellt und durch Praxisbeispiele in Java und C# veranschaulicht. Mit Do's und Don'ts aus der Profi-Praxis lernen Sie, Software effektiv zu modellieren. Dem Buch liegt ein DIN-A2-Poster mit einer Diagrammübersicht bei. UML-Tools, Diagramme und alle Codebeispiele können Sie sich beim Verlag auf der Website zum Buch herunterladen. Aus dem Inhalt: Grundlagen der Softwaremodellierung mit der UML 2.5 Alle Diagrammtypen und Notationselemente UML in Projekten einsetzen Implementierungen mit Java oder C# Liste mit den häufigsten Fehlern und Verbesserungsvorschlägen zu jedem Diagrammtyp DIN-A2-Poster mit allen Diagrammtypen Zum Download auf der Verlagswebsite: UML-Tools, Diagramme und der Code der gezeigten Beispiele

Autor(en) Information:

Christoph Kecher ist Chief Information Officer (CIO) bei der HSBC Deutschland. Seine Tätigkeitsbereiche umfassen Data Warehouse-Technologien, Java, .NET, UML und Software-Qualitätssicherung. Alexander Salvanos ist Java Enterprise Software-Architekt und seit vielen Jahren mit Modellierungsprozessen befasst. Ihm gelingt es, in großen Projekten agile Prozesse und bewährte Standards zum Nutzen aller in Einklang zu bringen, meist mit der Java Enterprise Edition. In seinen Schulungen bringt er Klarheit in komplexe Technologien. Als Mitglied des Java Community Process beteiligt er sich an der Weiterentwicklung von Java und berät Unternehmen beim professionellen Einsatz moderner Java-Technologien. Ralf Hoffmann-Elbern hat schon früh die Softwareentwicklung für sich entdeckt. Nach dem Studium der Physik und einem Ausflug ins Lehramt hat er dieses Hobby zum Beruf gemacht. Lag sein Schwerpunkt zunächst auf der Java-Entwicklung, so ist er mittlerweile seit vielen Jahren in verschiedenen Rollen in der .NET-Entwicklung im Enterprise-Umfeld zu Hause. Oft ist er dabei in internationalen Teams tätig. Bei seiner Arbeit dient ihm UML als Kommunikations- und Modellierungswerkzeug. Agilität, Clean Code, Test Driven Development und Continuous Integration sind für ihn machtvolle Instrumente, um Projekte zum Erfolg zu führen.