Onleihe. Gesegnet sei das Zeitliche

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Ruhe in Frieden? Wie befördert man einen Kerl ins Jenseits, wenn man selber bereits dort ist? Diese Frage muss sich Coiffeur Nik stellen, nachdem ein Maskierter ihn die Treppe hinuntergeschubst hat. Er ist nach seinem Tod nicht wie erwartet in den Himmel aufgestiegen, sondern geistert als unsichtbares Phantom weiterhin in seinem Heimatdorf Birkweil herum. Er weiss auch ganz genau, wer ihn auf dem Gewissen hat: Der Freund seiner Tochter Sonja. Nik will mit ihr in Kontakt treten. Er findet einen Weg, sich im Diesseits bemerkbar zu machen, richtet dabei aber ein heilloses Durcheinander an und gerät vom Regen in die Traufe. Gesegnet sei das Zeitliche ist eine freche Nahtodkomödie, die unterhält, und zum Denken provoziert. Der Humor ist schwarz, die Menschenliebe aber in jeder Zeile spürbar.

Autor(en) Information:

Der Autor Willi Näf, geboren 1969, ist Wahlbaselbieter und Heimwehappenzeller. Er ist seit 2001 freischaffender Kolumnist, Satiriker, Werbetexter, Ghostwriter und Kabarettist. U.a. schreibt er Satiren für Radio SRF1, (Kaktus, Zweierleier, Timo&Paps), zwei Jahre lang hat er bei Giacobbo/Müller als fester Inputter mitgearbeitet. Im Frühjahr 2017 erschien die Autobiografie des Londoner Starkochs Anton Mosimann, für die Näf als federführender Co-Autor verantwortlich ist.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können