Onleihe. Strom 4.0

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Im Jahr 2013 deckte Deutschland seinen Primärenergiebedarf nur zu ca. 12 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen; im Jahr 2050 sollen es aber 60 Prozent sein. Die Darstellung, wie und ob dies gelingen kann, ist Ziel dieses Buches. Zum einen müssen bereits bekannte Technologien, die rapide kostengünstiger werden, und neue Geschäftsmodelle verfolgt werden. Zum anderen sind kommenden Lösungen gefragt, die z. B. Solartechnik mit Wärmepumpen, Batterien, Kleinstkraftwerke auf Brennstoffzellenbasis etc vereinen. Wie diese durch speziellen Energietechnologien im Zuge des globalen Trends des Internets der Dinge flankiert werden ist ein weiteres Thema. Ebenso wie die Fragestellung wie neue Wettbewerber die Stromwirtschaft beleben und die etablierten Unternehmen herausfordern.

Autor(en) Information:

Der Autor blickt auf eine erfolgreiche Karriere als Manager in der Stromwirtschaft zurück, die bis in den Vorstand des größten privaten deutschen Energiekonzerns Eon führte. Nach verschiedenen operativen Aufgaben verantwortete er zum Schluss den Großkraftwerksbau sowie die Bereiche Forschung, Entwicklung und neue Geschäfte - dies umfasste u.a. Risikokapitalinvestitionen in Start-up-Unternehmen.