Onleihe. Die Verwöhn-Falle

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Alles dreht sich ums Geld, fast alles. Von klein auf. Das merken die Kinder schnell. Aber natürlich ohne zu wissen, warum, und dass Geld zu haben alles andere als selbstverständlich ist. Daher ist es nie zu früh, der Illusion vorzubeugen, Geld sei einfach da: sei es für Essen, Wohnung oder Kleidung, sei es für Extra-Wünsche wie Playstation oder Smartphone. Daher plädiert Ron Lieber, Finanzkolumnist und Vater, in seinem nun ins Deutsche übersetzten Bestseller, das Thema Geld rechtzeitig, altersgerecht, fortwährend und ganz natürlich zu behandeln. Kinder heutzutage müssen vor allem praktisch verstehen und erfahren, dass Bedürfnisse sich nicht von selbst befriedigen. Ein paar Handgriffe im Haushalt sind nicht zu viel verlangt und ein Ferienjob keine Zumutung. Lieber entwickelt am Beispiel von gelungenen und weniger gelungenen Vorgehensweisen verschiedener Familien einen Elternleitfaden, mit dessen Hilfe man Belohnungen, Taschengeld, Geschenke und offene Wünsche vernünftig ausbalancieren kann. Die Verwöhn-Falle ist das Präventionsprogramm gegen verwöhnten Nachwuchs und der perfekte Erziehungsratgeber, wie Kinder den Wert des Geldes schätzen lernen und gleichzeitig erkennen, dass es nicht alles ist im Leben.

Autor(en) Information:

Ron Lieber schreibt die Kolumne "Your Money" für die New York Times. Bevor er 2008 zur Times kam, arbeitete er für das Wall Street Journal und verschiedene Wirtschaftsmagazine. Gemeinsam mit seiner Frau, einer New York Times-Journalistin, und der gemeinsamen Tochter lebt er heute in New York.