Onleihe. Die DDR

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Die DDR war ein Kind des Kalten Krieges und hatte schlechtere Startbedingungen als die Bundesrepublik. Trotzdem sah es eine Weile so aus, als könnte es ihr gelingen, einen eigenen Weg zu gehen. Sie wurde als Uno-Mitglied anerkannt, feierte Triumphe im Sport, und sogar die Weltbank führte sie auf Platz zehn der stärksten Industrienationen. Die Menschen in Ostdeutschland hatten ihre Helden, ihre Träume und Erfolge, aber sie wollten mehr: mehr Freiheit und einen höheren Lebensstandard. Und schließlich wählten sie 1990 die schnelle Vereinigung mit dem Westen. Dieses E-Book handelt von den Jahrzehnten davor, von den Leistungen und Lügen des DDR-Systems, vom Alltag im sozialistischen Deutschland.

Autor(en) Information:

Uwe Klußmann, 1961 in Westdeutschland geboren, hatte zur DDR schon immer einen näheren Bezug als die meisten Bundesbürger. Sohn eines DDR-Flüchtlings, besuchte er ab 1975 regelmäßig die ostdeutsche Republik. Als Historiker schrieb er seine Magisterarbeit über die Politik der SED. Die Staatssicherheit, die seinen Vater unter Druck angeworben hatte, versuchte zweimal, ihn für Spitzeldienste zu gewinnen; zweimal sagte er nein. In diesem E-Book, das er konzipiert hat, beschreibt der SPIEGEL-Redakteur den DDR-Geheimdienst aus persönlicher Erfahrung und anhand von Akten, die er gut beurteilen kann.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können