Onleihe. One trillion dollars

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Yesterday John Fontanelli was just a pizza delivery guy in New York City. One day later he's the richest man in the world. One trillion dollars, one million times one million ‑ $1,000,000,000,000: more money than anyone could imagine. For generations the Vacchis, an old Italian family of lawyers and asset managers, had supervised the fortune as it grew over five hundred years, until one particular date that the benefactor had stipulated in his will. The youngest male descendant would be fated to oversee the fortune for the good of humanity. John relishes his new life of luxury, rubbing elbows with royalty, buying up corporations, fielding a flood of beautiful women, until one day the phone rings, and a mysterious stranger tells the trillionaire that he knows what dirty secrets lie behind the fortune.

Autor(en) Information:

Andreas Eschbach, geboren am 15.09.1959 in Ulm, ist verheiratet, hat einen Sohn und schreibt seit seinem 12. Lebensjahr. Er studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete zunächst als Softwareentwickler. Von 1993 bis 1996 war er geschäftsführender Gesellschafter einer EDV-Beratungsfirma. Als Stipendiat der Arno-Schmidt-Stiftung "für schriftstellerisch hoch begabten Nachwuchs" schrieb er seinen ersten Roman "Die Haarteppichknüpfer", der 1995 erschien und für den er 1996 den "Literaturpreis des Science Fiction-Clubs Deutschland" erhielt. Nach über 25 Jahren in Stuttgart lebt Andreas Eschbach mit seiner Familie jetzt seit 2003 als freier Schriftsteller in der Bretagne.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können