Onleihe. Fliehe weit und schnell

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Fliehe weit - aber nimm dieses unwiderstehliche Buch mit! Die Pest in Paris! Das Gerücht hält die Stadt in Atem, seit auf immer mehr Wohnungstüren über Nacht eine seitenverkehrte 4 erscheint und morgens ein Toter auf der Straße liegt - schwarz. Kommissar Adamsberg sitzt in einer kleinen Brasserie in Montparnasse. Im Kopf hat er eine rätselhafte lateinische Formel, die auf jenen Türen stand - und vor sich, am Metroausgang, einen bretonischen Seemann, der anonyme Annoncen verliest. Auch lateinische darunter. Aber wo ist der Zusammenhang zwischen den immer zahlreicheren Toten in der Stadt und den sympathischen kleinen Leuten, die dem Bretonen so gebannt zuhören? Plötzlich hat Adamsberg, der Mann mit der unkontrollierten Phantasie, eine Vision. Ein meisterhafter Roman voll düsterer Spannung, leiser Poesie und Vargas' unnachahmlich schrägen Dialogen. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimipreis 2004, dem Preis der französischen Buchhändler und dem der Leserinnen von "Elle". "Mörderisch menschlich, mörderisch gut." Frankfurter Rundschau

Autor(en) Information:

FRED VARGAS, geb. 1957 und von Haus aus Archäologin. Sie ist heute die bedeutendste französische Kriminalautorin und eine Schriftstellerin von Weltrang. 2004 erhielt sie für "Fliehe weit und schnell" den Deutschen Krimipreis, 2012 den Europäischen Krimipreis für ihr Gesamtwerk. Ihre Werke sind in über 40 Sprachen übersetzt und liegen sämtlich bei Aufbau in Übersetzung vor:In deutscher Übersetzung liegen im Aufbau Verlag vor: Kriminalromane mit Kommissar Adamsberg:Es geht noch ein Zug von der Gare du NordBei Einbruch der NachtFliehe weit und schnellDer vierzehnte SteinDie dritte JungfrauDie schwarzen Wasser der SeineDas Zeichen des Widders (Graphic Novel)Der verbotene OrtDie Tote im Pelzmantel (Graphic Novel)Die Nacht des Zorns Kriminalromane mit den "drei Evangelisten":Die schöne Diva von Saint-JacquesDer untröstliche Witwer von MontparnasseDas Orakel von Port-Nicolas Andere:Im Schatten des Palazzo Farnese Essai:Vom Sinn des Lebens, der Liebe und dem Aufräumen von SchränkenVon der Liebe, linken Händen und der Angst vor leeren Einkaufskörben (Herbst 2013)