Onleihe. Die liebe Verwandtschaft

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Der Weltmeister des Humors. "Tausche gepflegte alte Tante mit toter Katze gegen lebensfrohe Cousine, 20 bis 25." Ephraim Kishon, gesegnet mit einer großen Familie, wusste, wovon er sprach: Vor der Verwandtschaft gibt es meist kein Entrinnen, und da wäre ein kleiner Tausch nicht die schlechteste Lösung. Die lieben Verwandten sind nun mal ein Quell steter Freude und großer Herausforderungen. Doch ohne sie wäre das Leben nur halb so spannend. Und wird es zu viel der Spannung, lässt sich mit einem befreienden Lachen selbst die absurdeste Situation meistern.

Autor(en) Information:

Ephraim Kishon wurde am 23. August 1924 in Budapest als Hoffmann Ferenc geboren. Ab 1945 erste schriftstellerische Erfolge mit Theaterstücken und Satiren. 1947 gewann er den 1. Preis des landesweiten ungarischen Romanwettbewerbs mit "Mein Kamm". 1949 floh er von Ungarn nach Israel und wurde dort zu dem weltbekannten Satiriker Ephraim Kishon. Er war über 40 Jahre lang bis zu ihrem Tod mit Sara verheiratet und hat fünf Enkel von den drei berühmten Kindern Raphael, Amir und Renana. Anfang 2003 heiratete er die österreichische Schriftstellerin Lisa Witasek. Ephraim Kishon verstarb am 29. Januar 2005 im Alter von 80 Jahren.