Onleihe. Tierisch gut

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Unsere Art der Nutztierhaltung im industrialisierten Teil der Erde frisst den Planeten auf. Wir schaffen Hunger in der Dritten Welt, Überernährung bei uns, zerrütten die Treibhausbilanz und lassen den Regenwald und gesunde Böden sterben. Keine Geringeren als die UN haben festgestellt: Die moderne Landwirtschaft und insbesondere die Fleischproduktion sind ein monströser Fehlschlag. Karl Ludwig Schweisfurth zeigt, dass es einen Ausweg gibt. Die Schweinerei mit dem Fleisch verdirbt uns nur mäßig den Fleischhunger, genauso wenig wie die Tierqual, der normale Begleitumstand moderner Tierproduktion. Aber es geht anders: Karl Ludwig Schweisfurth, ehemaliger Fleischproduzent und Begründer der nachhaltig wirtschaftenden Herrmannsdorfer Landwerkstätten, stellt seine symbiotische Landbewirtschaftung vor: Tierhaltung, die ökonomisch, ökologisch und tierethisch vorbildlich ist, die gesunde Kulturlandschaften zurückbringt und darüber hinaus noch eine schier unglaubliche Fleischqualität liefert. Und er macht vor allem klar: Wenn es um die Erzeugung von Lebensmitteln geht, kann jeder mitmachen. Wir müssen es nur wollen.

Autor(en) Information:

Karl Ludwig Schweisfurth gelernter Metzger, Jahrgang 1930, wurde mit 34 Jahren alleiniger Geschäftsführer des Fleischwarenunternehmens Herta. 1984 verkaufte er sein Unternehmen, stieg aus der herkömmlichen Fleischproduktion aus und widmete sich ganzheitlichen, ökologischen Konzepten, die er in den Herrmannsdorfer Landwerkstätten und weltweit zahlreichen anderen Projekten umsetzte.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können