Onleihe. Der lange Zyklus

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Die publizistische Flutwelle in Sachen Klimawandel schürt die Angst, die Erde leide an Krebs im letzten Stadium. Eine andere und neue Sicht der Dinge - jenseits aller Hysterie - bietet Salomon Kroonenberg. Seine These: Der menschliche Maßstab greift in jeder Hinsicht zu kurz und krankt zudem an chronischer Selbstüberschätzung. Wer eine brauchbare "Diagnose" erstellen will, der muss im logarithmischen Maß der Natur denken: 10 000 Jahre voraus. Warum sollten wir das tun? Erstens, weil einige Trends, die sich heute scheinbar nur in eine Richtung entwickeln, wie die Erwärmung des Klimas, dann ihre Richtung geändert haben dürften: auf dem Weg zur nächsten Eiszeit. Zweitens sollten wir weit vorausschauen, um tiefere Einsichten in die Entstehung von Naturkatastrophen zu gewinnen. Denn je spektakulärer ein Ereignis, desto seltener ist es.

Autor(en) Information:

Salomon Kroonenberg ist Professor für Geologie an der TU Delft.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können