Onleihe. Bɘnt10 - Fünf Tage im Leben des Benedict Mandelbaum

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Ich stand auf und suchte im Regal die richtige Tasse für Bɘnt10. "Die Blaue?", wollte ich wissen. "Nee, die ist für Milch", ließ mich Bɘnt10 wissen. "Ich dachte, die weiße Tasse mit dem Marienkäfer ist für Milch?" "Ist sie ja auch, aber nur für kalte Milch!" "Und welche Tasse ist für Kakao?", fragte ich ungeduldig. "Der gelbe Becher mit dem Mond drauf!" antwortete Bɘnt10, völlig befremdet ob meines Informationsdefizits. "Aber wenn du noch lange brauchst, wird es der rote Becher mit der kleinen gelben Raupe!" "Wieso das denn?", fragte ich. "Weil der Kakao dann kalt ist und dann der rote Becher mit der gelben Raupe zuständig wird!" "Welche Tasse ist denn für fast kalten Kakao?", fragte ich Bɘnt10. "Jetzt sei nicht albern und setz dich!" - Der 18jährige Sören und sein 10jähriger Bruder Benedict, genannt Bɘnt10, hüten gemeinsam das Elternhaus, während die Eltern in Dänemark weilen, um dort ein Ferienhaus zu erwerben. Das Zusammenleben der Brüder gestaltet sich zunächst schwierig. Denn Bɘnt ist vom Asperger-Syndrom betroffen, eine leichtere Form des Autismus. Er lebt zeitweise in seinem eigenen Kosmos und nur dort fühlt er sich sicher und wohl. Während dieser einen Woche kommt es zu etlichen Zwischenfällen und zu Problemen, die es zu bewältigen gilt. Es beginnt mit einem ruinierten Teppichoden im Wohnzimmer und endet mit dem Verlust eines Blinddarms. Die Brüder merken, dass sie sich gegenseitig brauchen. Mehr noch: Sie ergänzen sich und bilden letztlich ein unschlagbares Team. Ein Buch über das Anderssein, Bruderliebe und gegenseitige Wertschätzung.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können