Onleihe. HINTER DEN GESICHTERN

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Eine verschlafene Kleinstadt, eine grausame Kindermordserie, ein Mädchen mit zwei Gesichtern und eine verdrängte kollektive Vergangenheit, die nicht sein darf ... Ein Roman über die Schattenseiten unserer Existenz - und über die Lichtseiten des Schattendaseins. "Der Farbton Richard Lorenz hat auf der deutschen Literaturpalette bislang gefehlt: mal flirrend schwarz, mal herzblutrot. Fast meint man, der junge Ray Bradbury habe sich in die tiefsten Schatten der bayrischen Provinz verirrt." - Kai Meyer Eine verschlafene Kleinstadt. Hinter vorgehaltener Hand erzählt man sich, dass die alleinerziehende Krankenschwester Lisbeth Broussard das zweite Gesicht hat. Seit sie als junges Mädchen in einem intuitiven Moment ausgerechnet den achtbaren Schuldirektor als grausamen Serienmörder enttarnte, feiert man sie einerseits als Heldin - andererseits hält man respektvoll Abstand von der wunderlichen Frau mit den rabenschwarzen Augen, die scheinbar mehr sieht, als so manchem im Ort lieb sein kann ... "... poesievoll, aufwühlend, von magischer Anmut." - Friedrich Ani über Lorenz Roman "Frost, Erna Piaf und der Heilige"

Autor(en) Information:

Richard Lorenz, Jahrgang 1972, arbeitete zunächst in der onkologischen Pflege und Palliativmedizin, später als Konzertveranstalter / Booker sowie freier Journalist, unter anderem für die Süddeutsche Zeitung Freising. 2014 debütierte er mit seinem Roman "Amerika Plakate" bei der Edition Phantasia, wo 2016 auch sein zweiter Roman "Frost, Erna Piaf und der Heilige" erschien. Der Autor lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in der Nähe von München.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können