Onleihe. Meine beschissene Angst und ich

Seitenbereiche:

Sprachen:


Inhalt:

Sebastian Keck leidet unter Angst- und Panikattacken. Eigentlich will er nur für drei Wochen in die psychosomatische Klinik - bis sein Psychotherapeut wieder aus dem Urlaub kommt. Daraus werden fünf Monate und ein langer Weg zurück ins Leben. Offen, provokant und mit scharfem Blick schildert der ehemalige Hiphop-Musiker und heutige Werber den Absturz eines "Laissez-Faire-Kiffers" (Keck über Keck), der Vater wird und durch Burn-out und Depression in einer Angststörung landet. Er beleuchtet die familiären Hintergründe für seine Erkrankung und schildert den ganz normalen Wahnsinn in einer Privatklinik für Psychosomatik. Ein erstaunlich ehrliches Buch über die Mitte des Lebens. Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Martin Hautzinger, Leiter des Arbeitsbereichs Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Eberhardt Karls Universität Tübingen.

Autor(en) Information:

Sebastian Keck (*1978), ist Mitglied der Hip-Hop-Band "Freidenker", von der zwischen 2004 und 2014 fünf Alben erschienen. Sie standen u.a. unter Vertrag bei Herbert Grönemeyers Label Grönland Records, Produzenten waren u.a. Deichkind. Seit 2006 ist er Inhaber und Geschäftsführer einer Werbeagentur. Kecks Tochter wurde 2017 geboren. In diesem Jahr bekam er einen Burnout und es begann sein Leidensweg in eine Depression und Angststörung. Therapien und Klinikaufenthalte wurden Teil seines Lebens. Der Autor lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Stuttgart.